Simulationszeit Fernwärmenetz (Dreiwegeventil) Thema ist als GELÖST markiert

Das Forum für alle Fragen und Diskussionen rund um Polysun im Untericht - für Schüler, Studenten und Lehrkräfte
Post Reply
Moritz
Posts: 2
Joined: Wed Oct 17, 2018 1:44 pm

Mon Nov 12, 2018 12:54 pm

Guten Tag,

ich möchte ein Fernwärmenetz mit bis zu 10 Gebäuden simulieren und dabei den Anschluss der Gebäude über ein Dreiwegeventil ermöglichen. Über eine programmierbare Steuerung für die Position der Ventile wird der jeweilige Durchfluss zu einem Wärmetauscher an den Gebäuden geregelt. Zusätzlich erzeugt eine Pumpe den erforderlichen Durchsatz des gesamten Netzes.

Ein Ausschnitt des Aufbaus habe ich angehängt.
test.jpg
test.jpg (255.63 KiB) Viewed 1293 times
Das Problem ist nun, dass bei diesem Aufbau eine sehr lange Simulationszeit auftritt. Werden die einzelnen Ventile jeweils durch ein T-Sück und eine Pumpe ersetzt, ist die Simulationszeit deutlich kürzer.

Gilt es beim Aufbau solcher Netze generell für den Hausanschluss eher ein T-Sück mit Pumpe zu verwenden oder ist der Grund für die lange Simulationszeit eine zu komplexe (programmierbare) Steuerung der Ventile?

Vielen Dank

Moritz

nmarthaler
Posts: 58
Joined: Mon Jun 18, 2018 4:01 pm

Mon Nov 12, 2018 4:46 pm

Guten Abend Moritz

Bei gröseren und komplexen Projekten würde ich immer als erstes den Solver auf "Komplexe Hydraulik stellen.
- Extras -> Einstellungen -> Erweitert -> Solver-Auswahl -> Komplexe Hydraulik

Falls du mit dem den T-Stücken deine Hydraulik und Steuerlogik abbilden kannst, würde ich diese verwenden, da das Schema weniger komplex wird.
Die Steuerung ist dementsprechend verantwortlich für die lange Laufzeit, wobei eine komplexe Steuerung oft auch mit einem anspruchsvolleren Schema einhergeht.

Sonnige Grüsse
Nathanael

Moritz
Posts: 2
Joined: Wed Oct 17, 2018 1:44 pm

Tue Nov 13, 2018 1:23 pm

Alles klar, vielen Dank für die Rückmeldung!

Post Reply
  • Information
  • Who is online

    Users browsing this forum: No registered users and 2 guests