PV-Ertrag nach EnEV

Das Forum für alle Fragen und Diskussionen rund um Polysun Simulation Software (Designer/Standard)
Post Reply
WhyNot
Posts: 7
Joined: Thu Oct 10, 2019 4:37 pm

Wed Jan 15, 2020 10:56 am

Hallo liebe Community,

wird der PV-Ertrag beim "Setze EnEV-Norm Einstellungen" ebenfalls nach Norm berechnet?
Berechnungsmethode DIN EN 15316-4-6
unter der Verwendung der Klimadaten nach DIN V 18599-10
sowie dem monatlichen Ertrag von PV-Anlagen nach DIN V 18599-9
Da hierzu keine Meldung unten im Log dazu auftaucht vermute ich mach eher nicht.
Setze EnEV-Norm Einstellungen in Variante 'XXXX':
- Gebäude:
- DIN 4108-6
- Soll-Raumtemperatur: 19 °C
- Modell: Quasi-dynamisch
- Warmwasserbedarf:
- Tagesprofil: BDH/BSW Zapfprofil
- Temperatur: 50 °C
- Kaltwasser:
- Tagesprofil: Konstant 10 °C
- Temperaturverschiebung: 0 K
Gibt es denn eine Möglichkeit mit Polysun sowohl den EnEV als auch den "realen" PV-Ertrag zu simulieren?

Sonnige Grüße
Simon

Lars Kunath
Posts: 91
Joined: Thu Mar 02, 2017 2:35 pm

Wed Jan 22, 2020 8:57 am

Hallo Simon,

wenn du beide Erträger mit Polysun ermitteln willst musst du zwei Simulationen durchführen:

a) für die EnEV unter den entsprechenden Randbedingungen (Wetterdaten)
b) für den realen Wert mit den aktuellen Wetterdaten deines Analgen Standorts

Achtung die Ergebnisse können unter Umständen recht deutlich voneinander abweichen.

LG Lars

WhyNot
Posts: 7
Joined: Thu Oct 10, 2019 4:37 pm

Fri Jan 31, 2020 11:56 am

Hallo Lars,

danke für deine Antwort.
Richtig, man kann bei Polysun einen Wetterdatensatz mit der Beschreibung DIN V 18599-10 (Würzburg)? auswählen. Laut Beschreibung in der csv Datei basieren Umgebungstemperatur und Globale Horizontale Strahlung auf der Norm DIN V 18599-10 und die übrigen Daten auf Meteonorm Daten für den Standort Würzburg.
Wenn nun man die Simulationsergebnisse betrachtet weichen diese z.B. von denen dieses Energieberater ab, wo die Berechnungen scheinbar nach DIN EN 15316-4-6 durchgeführt werden. https://energie-m.de/info/pv-ertrag.html
Liegt dies bloß daran, dass hier der Standort Würzburg und Potsdam miteinander verglichen werden?
Also ist die Berechnungsmethode nach DIN DIN V 18599-9 und DIN EN 15316-4-6 denn nun bei Polysun gegeben?
Falls ja, stehen neben Würzburg auch weitere Referenzstandort (Potsdam, Hamburg, Kassel, …) zur Verfügung damit ich einen neuen Vergleich für den Standort Potsdam durchführen kann?

Die Frage, die ich eigentlich habe, lautet: Kann ich mit den Simulationsergebnissen von Polysun sicher sein, dass der Ertrag die Anforderungen eines KfW40 Plus Haus erfüllt? Wie z.B. bei der Hottgenroth Software?

Vielen Dank für die Auskunft!
Beste Grüße
Simon

Post Reply
  • Information
  • Who is online

    Users browsing this forum: No registered users and 85 guests